alligator_usa_krokodil

USA

Polizisten retten Mann aus Maul von Alligator

Das Opfer war nackt konnte sich nur mehr daran erinnern, Crack geraucht zu haben. Durch den Angriff verlor er einen Arm.

Polizisten haben im US-Staat Florida einen nackten und von Drogen benebelten Mann aus dem Maul eines Riesen-Krokodils befreit. Der 45-Jährige habe bei der Attacke des Alligators seinen linken Arm verloren, sagte ein Polizeisprecher im Bezirk Pol bei Tampa. Zudem sei der rechte Arm gebrochen und ein Bein schwer verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei konnte sich der Mann nur erinnern, dass er Crack geraucht hatte. Er wisse aber nicht mehr, wo er seine Kleidungsstücke gelassen habe und ob er allein in den Sumpf gegangen oder von dem Alligator hereingezogen worden sei.

Der Mann hatte bei seinem Kampf mit dem Alligator fast eine halbe Stunde lang um Hilfe gerufen. Erst dann konnten Polizisten ihn aus dem hüfthohen Schilfsumpf retten. Wie die Tageszeitung "Tampa Tribune" weiter berichtete, schnappte der Alligator noch einmal zu, als die Retter den 110 Kilogramm schweren Mann aus dem Sumpf hieven wollten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten