Priester prügeln sich vor Heiligem Grab

Jerusalem

Priester prügeln sich vor Heiligem Grab

Einen handfesten Streit gab es zwischen Priestern in Jerusalem. Dabei handelte es sich offenbar um einen Disput um Eigentum.

Die Grabeskirche in Jerusalem ist für fast alle Religionen ein heiliger Ort. Deswegen teilen sich auch mehrere Religionen die Kirche. Am Wochenende kam es zu wüsten Szenen. Ein griechischer Priester wurde offenbar von armenischen Geistlichen zu Boden gestoßen. Dann wurde auf den Griechen eingetreten.

Augenzeugen berichteten, dass die Polizei zwei Armenier festnahm. Ersten Ermittlungen zufolge ging es um einen Streit wegen Eigentum. Bereits an Weihnachten 2007 gab es eine Prügelei zwischen den beiden Parteien. Damals gingen die Priester mit Besen und Steinen bewaffnet aufeinander los. Damals gab es vier Verletzte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten