Schüler drohte Blutbad an - festgenommen

Kanada

Schüler drohte Blutbad an - festgenommen

Weniger als eine Woche nach dem Amoklauf an einer Schule in der Region von Montréal ist am Montag in Kanada ein 15-Jähriger wegen der Androhung eines Blutbades festgenommen worden.

Der Jugendliche habe auf derselben US-Homepage, auf der auch der Attentäter von Montréal gebloggt habe, seine Drohungen ausgestoßen, teilte ein Sprecher der Sicherheitsbehörden der kanadischen Provinz Québec mit.

Der Festgenommene habe einen dem Amoklauf vom Dawson College ähnelnden Gewaltakt an der Hudson-High-School, 50 Kilometer östlich von Montréal, angekündigt. Der Jugendliche sei im Haus seiner Eltern in einem Nachbarort von Saint-Clet festgenommen worden. Laut Polizei wird nun ermittelt, ob der 15-Jährige oder seine Eltern Waffen besitzen.

Vergangenen Mittwoch war ein Amokläufer mit drei Gewehren bewaffnet in das Dawson College eingedrungen und hatte dort wahllos auf die Schüler geschossen. Dabei wurde eine Frau getötet und 19 Menschen verletzt. Seine Gewaltfantasien hatte er zuvor auf der Internet-Seite vampirefreaks.com als " Todesengel" beschrieben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten