werwolf

weltchronik

Schüler schlug "Werwolf" in die Flucht

Artikel teilen

Der 15-jährige Besucher eines Freizeitparks hatte sich vor dem Kostüm erschreckt.

In einem Freizeitpark bei Köln hat ein Schüler kurzentschlossen einen vermeintlichen Werwolf in die Flucht geschlagen. Im Kostüm des Untiers verbarg sich ein 24-jähriger Mann, der die Besucher erschrecken und so auf den Besuch einer Vergnügungsanlage in dem Park einstimmen sollte. Im Fall des Schülers war ihm dabei durchschlagender Erfolg beschieden.

Der 15-Jährige erschrak sich nach eigenen Angaben so heftig, dass er sofort zum Gegenangriff überging und dem "Werwolf" laut Polizeibericht "eins auf die Nase gab". Die Exekutive nahm eine Strafanzeige wegen Körperverletzung auf.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo