Kondome

20 Mio zurückgerufen

Skandal um mangelhafte Kondome in Südafrika

In dem von hohen Aids-Raten geplagten Südafrika hat die Regierung nach Hinweisen auf Qualitätsmängel vorsorglich mehr als 20 Millionen Kondome zurückgerufen.

Die Kondome waren vom Gesundheitsministerium geordert und ausgeliefert worden und sollten kostenlos verteilt werden.

Obwohl nur sieben Millionen als potenziell mangelhaft galten, hat sich die Regierung am Montag zum Rückruf aller von der betroffenen Firma gelieferten Kondome entschlossen. Sie soll einen Mitarbeiter des Qualitätsprüfungsamtes bestochen haben, um mangelhafte Kondome mit Prüfsiegel an den Staat zu liefern.

Insgesamt hatte die Regierung sieben Firmen beauftragt, 850 Millionen Präservative bis Ende Februar 2008 auszuliefern. Die meisten davon werden kostenlos verteilt, um die Bevölkerung angesichts der grassierenden Aids-Epidemie zu verantwortungsvollem Sex zu bewegen. In Südafrika gelten 5,4 Millionen Menschen als HIV-infiziert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten