Im Gehege

Tiger zerfleischen Zoo-Angestellten in Singapur

Artikel teilen

Tragischer Unfall im Zoo von Singapur: Ein Angestellter stürzte in den Graben des Tiger-Geheges. Die Raubkatzen zerfleischten ihn.

Bei einem Unglück mit tödlichem Ausgang im Zoo von Singapur haben drei Tiger einen Mann zerfleischt. Der Zoo-Angestellte fiel am Donnerstag vor den Augen entsetzter Besucher in den Graben um das Tiger-Gehege und wurde sofort von den je mindestens 100 Kilogramm schweren Raubkatzen angegriffen, wie die "Straits Times" auf ihrer Website berichtete.

© oe24
tiger_reuters

Anderen Zoo-Mitarbeitern gelang es zwar, zwei der Tiger von dem 32-Jährigen zu vertreiben, ein dritter ließ jedoch nicht von dem Opfer ab. Der Mann erlag schließlich seinen schweren Kopf- und Halsverletzungen. Der Zoo gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Stadtstaats Singapur und wird jährlich von 1,5 Millionen Touristen besucht.

Foto: (c) Reuters

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo