AP_polizei_usa_atlantic-cit

26 Festnahmen

US-Polizei geht gegen berüchtigte Latino-Gang vor

Die US-Behörden haben einen schweren Schlag gegen eine berüchtigte Latino-Gangsterbande geführt.

Bei dem Einsatz gegen die Gang mit dem Namen "MS-13" oder "La Mara Salvatrucha" wurden am Dienstag 26 Verdächtige festgenommen, wie US-Justizminister Michael Mukasey mitteilte.

Den Festgenommenen werden Mord, Drogenhandel, Raubüberfälle, Erpressung, Körperverletzung, Zeugeneinschüchterung, illegaler Waffenbesitz und Behinderung der Justiz vorgeworfen. Nach Ermittlungen der US-Justiz leitete ein Anführer der Gang die Verbrechen von seiner Gefängniszelle in El Salvador aus.

"Kriminelle Banden wie MS-13 erkennen immer weniger Grenzen an", erklärte Mukasey. Umso wichtiger sei die internationale Zusammenarbeit im Kampf gegen das Verbrechen. MS-13 sei eine zutiefst gewalttätige Organisation mit Wurzeln in El Salvador, die auch in Honduras, Guatemala, Mexiko und den gesamten Vereinigten Staaten operiere.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten