Weltchronik

Vier Tote bei Einsturz von Schmuggel-Tunnel

Artikel teilen

Zwischen Ägypten und dem Gazastreifen blüht der illegale Handel - unter der Erde. Ein Tunnel stürzte ein, vier Menschen starben.

Erneut sind beim Einsturz eines von Schmugglern genutzten Tunnels unter der Grenze zwischen Ägypten und dem Gazastreifen vier Menschen ums Leben gekommen. Drei weitere wurden nach Angaben der ägyptischen Behörden am späten Sonntagabend noch vermisst. Die Suche nach ihnen dauere an. Zur Identität der Opfer wurden keine Angaben gemacht. Man sei von der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas, die den Gazastreifen kontrolliert, über das Unglück informiert worden, hieß es auf ägyptischer Seite.

Waren aller Art werden transportiert
Die illegalen Tunnel werden zum Schmuggel von Nahrung, Treibstoff und Waren aller Art in den von Israel blockierten Gazastreifen benutzt. Zuvor waren am Sonntag nach palästinensischen Angaben beim Einsturz eines anderen Tunnels bereits vier Palästinenser verletzt worden. Erst vor einer Woche waren drei Palästinenser in einem einstürzenden Schmuggler-Tunnel ums Leben gekommen.

Fotos: (c) AP, Reuters, APA

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo