061213_python_APA

Weltchronik

Zwei-Meter-Python verstopfte Klo

Artikel teilen

Ein australischer Wildhüter staunte nach einem Hilferuf nicht schlecht: "Als ich ankam, schaute ein Python-Kopf aus der Kloschüssel".

Für Wildhüter Peter Phillips war es ein eher ungewöhnlicher Einsatz. In dem Haus, dessen Bewohner ihn zu Hilfe gerufen hatten, verstopfte eine zwei Meter lange Schlange die Toilette verstopft.

Zu dick für die Bergung
Er musste die Schlange aus der Senkgrube bergen, weil sie schon zu dick geworden war, um sie aus den Rohren der Toilette zu ziehen, berichtete Phillips.

Klo als Wohnung benutzt
Der vor allem in der Nacht aktive Python habe sich offensichtlich in der Grube sehr wohl gefühlt und sie als Wohnung benutzt, um nachts Frösche zu jagen. "Sie war so dick und gesund, dass es offenbar ein toller Ort für sie war."

Die Schlange soll nun wieder in die freie Wildbahn entlassen werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo