(c) AP

Religionsstreit

Geistlicher erklärt Schiiten zu Ungläubigen

Einer der führenden sunnitischen Geistlichen Saudi-Arabiens hat am Montag die Schiiten zu Ungläubigen erklärt.

Abdullah bin Jabrain rief die Sunniten auf der ganzen Welt auf, die Schiiten zu vertreiben. Seine Erklärung galt vor allem als Zeichen für die zunehmenden religiösen Spannungen im Nahen Osten. Vor ihm hatten auch schon andere Vertreter der Wahabiten, die eine radikale Richtung des sunnitischen Islams predigen, diese Ansichten öffentlich vertreten.

Die Erklärung bin Jabrains wurde auf einer islamistischen Web-Site veröffentlicht. Er gehört einer Vereinigung von Geistlichen an, die lose Beziehungen zur saudiarabischen Regierung unterhalten. Erst im vergangenen Monat hatte ein anderer führender saudiarabischer Geistlicher, Abdul Rahman al Barak, der enge Beziehungen zur Königsfamilie unterhalten soll, die Sunniten aufgefordert, sich einer Versöhnung mit den Schiiten zu widersetzen. Al Barak erklärte, die Schiiten seien schlimmer als Juden oder Christen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten