Parkplatz von Fernsehsender in Athen beschossen

Anschlag

Parkplatz von Fernsehsender in Athen beschossen

Bewaffnete haben am Dienstag den Parkplatz eines privaten Fernsehsenders in Athen beschossen und auch versucht, einen Sprengsatz zu zünden.

Verletzt wurde niemand. Der Überfall wurde aber als Zeichen dafür gewertet, dass militante Gruppen in Griechenland, die meist der linken und anarchistischen Szene zugerechnet werden, ihre Angriffe ausweiten. Die Polizei bestätigte den Angriff, nannte aber keine Einzelheiten.

Der Sender Alter TV erklärte, vier Männer auf zwei Motorrädern hätten mindestens sieben Schüsse auf den Parkplatz abgegeben. Einige Fahrzeuge seien beschädigt worden. Sie hätten auch einen Sprengsatz geworfen, der aber nicht explodiert sei. Innenminister Prokopis Pavlopoulos sprach von einem Angriff auf die Medien und die Demokratie.

Nach dem Tod eines 15-Jährigen durch Polizeischüsse im Dezember kam es in Griechenland zu den schwersten Unruhen seit Jahrzehnten. Wiederholt gab es auch Angriffe vor allem auf die Sicherheitskräfte.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten