Ban Ki-moon

Sturmkatastrophe

Ban fordert Verschiebung von Referendum in Burma

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon hat die burmesische Junta zur Verschiebung des geplanten Verfassungsreferendums aufgerufen.

Die Regierung sollte sich jetzt ganz auf die notwendige Hilfe für die Opfer des Zyklons "Nargis" konzentrieren, sagte Ban am Donnerstag in New York.

Er äußerte sich "tief besorgt über das Wohlergehen der Menschen" in Burma "angesichts dieser nationalen Tragödie". Alle Kapazitäten der burmesischen Regierung müssten mobilisiert werden, um den Opfern die erforderliche Unterstützung zu leisten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten