Israel lehnt Waffenruhe der Hamas ab

Nein aus Tel Aviv

Israel lehnt Waffenruhe der Hamas ab

Die radikal-islamische Hamas hatte eine Waffenruhe angeboten. Israel lehnt ab - und vermutet, dass sich die Organisation neu formen will.

Israel hat ein Angebot der radikal-islamischen Hamas für eine halbjährige Waffenruhe im Gazastreifen abgelehnt. Israel glaube, dass Hamas nur auf Zeit spielen wolle, um sich neu zu bewaffnen und neu zu ordnen, sagte der israelische Regierungssprecher David Baker am Freitag in Jerusalem. Hamas wolle sich mit der Waffenruhe auf eine neue Terroroffensive gegen Israel vorbereiten.

Das hochrangige Hamas-Mitglied Mahmoud al-Zahar hatte zuvor nach Gesprächen mit ägyptischen Regierungsvertretern in Kairo erklärt, Hamas sei mit einer sechs Monate langen Feuerpause im Gazastreifen einverstanden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten