bangkok

Klimaschutz

Kyoto II - Beratungen in Bangkok

Ende 2009 soll ein neuer Vertrag zur Eindämmung von Treibhausgasen verabschiedet werden. In Bangkok beginnen die Kyoto-II-Verhandlungen.

Drei Monate nach der formellen Einigung auf neue Weltklimaverhandlungen haben in Bangkok Gespräche über das konkrete Arbeitsprogramm begonnen. Regierungsvertreter wollen dort bis Freitag über die Verhandlungsthemen und den Zeitplan diskutieren. Der neue Vertrag, der über die Ziele des Kyoto-Protokolls zur Eindämmung der klimaschädigenden Treibhausgase hinausgeht, soll Ende 2009 in Kopenhagen verabschiedet werden.

In Bangkok geht es zum einen um den Umfang technischer und finanzieller Hilfen für Entwicklungsländer. Industrieländer hatten sich bei der Weltklimakonferenz in Bali im Dezember im Prinzip verpflichtet, ärmeren Ländern mit Geld und Technologien zu einer umweltschonenden industriellen Entwicklung zu verhelfen.

Zum anderen wollen Industrieländer diskutieren, wie sie die im Kyoto-Protokoll vereinbarten Reduktionsziele bis 2012 erreichen können. Thema sind etwa Programme, die reichen Ländern die Finanzierung von Klimaschutzmaßnahmen in Entwicklungsländern erlauben. Die Einsparung durch verhinderte CO2-Emissionen können sie sich anrechnen lassen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten