Jacob Zuma

Korruptionsvorwürfe während Amtszeit

Vorladung ignoriert: Südafrikas Ex-Präsident erhält Haftstrafe

Südafrikas Ex-Präsident hat seine gerichtliche Vorladung missachtet und wurde deshalb zu einer Haftstrafe von 15 Monaten verurteilt. 

Wegen Missachtung einer gerichtlichen Vorladung ist Südafrikas Ex-Präsident Jacob Zuma am Dienstag zu einer Haftstrafe von 15 Monaten verurteilt worden.

Korruptionsvorwürfe

Zuma muss sich gerade vor einer Untersuchungskommission wegen diverser Korruptionsvorwürfe während seiner Amtszeit verantworten und war einer gerichtlichen Vorladung nicht gefolgt. Es ist das erste Mal, dass ein ehemaliger Präsident des Landes zu einer Haftstrafe verurteilt wird. Er soll sich nun innerhalb von fünf Tagen in einer Polizeistation stellen, ordnete das Verfassungsgericht am Dienstag in Johannesburg an. Zumas Amtszeit von 2009 bis 2018 war von Korruptionsvorwürfen überschattet.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten