Spektakuläres Verbrechen

Wieder Tunnel-Einbruch in Berliner Bank

Kriminelle wollten sich in Tresorraum graben. Vor Eintreffen der Polizei geflohen.

Einbrecher haben in Berlin versucht, über einen Tunnel in den Tresorraum einer Bank einzudringen. Dabei sei am Sonntagabend in der Filiale die Alarmanlage losgegangen, teilte die Polizei am Montag mit. Die Einbrecher seien noch vor Eintreffen der Ermittler und des Wachschutzes geflohen.

Nach ersten Erkenntnissen hatten die Täter versucht, mit schwerem Bohrgerät einen Durchbruch von einem Nachbarhaus in den Tresorraum zu schaffen. Die Ermittler prüfen nun, ob ein Zusammenhang mit dem spektakulären Tunneleinbruch in eine Bank im Stadtteil Steglitz besteht.

Im Jänner hatten Einbrecher von einer Tiefgarage aus monatelang einen 45 Meter langen Tunnel gebohrt, der in den Tresorraum der Bankfiliale führte. Dort brachen sie 309 Schließfächer auf - und verschwanden mit der Millionen-Beute.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten