Militante Palästinenser Hamas Waffen

Eskalation im Nahen Osten

Woher bekommen Terrorgruppen in Gaza ihre Waffen?

Seit Montagabend beschießen militante Palästinenser Israel massiv mit Raketen.

Militante Palästinenser im Gazastreifen haben nach Angaben des israelischen Militärs bisher über 1.600 Raketen auf Israel abgefeuert. Sieben Zivilisten kamen bisher ums Leben. Woher haben die islamistischen Terroristen in Gaza ihre Waffen und wer unterstützt sie? Zu den Angriffen haben sich bisher zwei Gruppierungen bekannt: Hamas und Palästinensisch-Islamische-Dschihad (PIJ).

Hamas: Unterstützung aus Iran, Qatar und Türkei

Die Hamas ist seit 2007 die dominante Gruppe im Gazastreifen. Waffenlieferungen und Ausbildung bekommt sie vor allem über das iranische Mullah-Regime. Seit dem Krieg in Syrien ist das Verhältnis zwischen Hamas und Iran jedoch kompliziert: Die sunnitische Hamas wollte nicht an der Seite schiitischer Islamistenmilizen für Assad gegen andere Sunniten kämpfen. Inzwischen hat sich aber das Verhältnis zum Diktator und zum Mullah-Regime wieder gebessert.

Politische und finanzielle Unterstützung bekommt die Hamas aus Qatar und der Türkei, wo sich ein Teil ihrer Führungsriege aufhält. 

Palästinensisch-Islamische-Dschihad (PIJ) 

Der "Palästinensisch-Islamische-Dschihad (PIJ)" steht dem iranischen Mullah-Regime näher als die Hamas und wird ebenfalls aus Teheran mit Waffen beliefert. Die PIJ ist die zweitstärkste Gruppierung im Gazastreifen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten