Wrestling-Legende Kamala stirbt an Corona

Große Trauer

Wrestling-Legende Kamala stirbt an Corona

Der ehemalige WWE-Star wurde erst vor ein paar Tagen positiv auf Corona getestet.

Die Wrestling-Welt trauert um einen ihrer größten Stars. James Harris, besser bekannt unter dem Ringnamen Kamala, ist am Sonntag im Alter von 70 Jahren gestorben. Nur wenige Tage zuvor wurde der  US-Amerikaner positiv auf Corona getestet. Harris wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht, erlitt dort aber einen tödlichen Herzstillstand.
 
Kamala verkörperte im Wrestling einen wilden Krieger aus Uganda und wurde so zur echten Legende. Vor allem in den 80-er-Jahren gehörte er an der Seite Hulk Hogans zu den absoluten Top-Stars in der Branche und nahm an zahlreichen Großveranstaltungen teil. Der US-Amerikaner war es auch, der als erster einen Body Slam vollbrachte. 
 
 
2010 bestritt Harris seinen letzten Kampf, wenig später musste sein linkes Bein wegen einer Diabetes-Erkrankung amputiert werden. Wenig später dann auch sein rechtes.
 
Die Wrestling-Welt trauert um eine absolute Legende.
 
 
 
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten