Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Schnellzug entgleist

Zugsunglück in Ankara: Mehrere Tote

Ein Hochgeschwindigkeitszug ist entgleist: Mindestens sieben Tote.

Die Zahl der Toten bei dem schweren Zugsunglück in Ankara ist auf mindestens sieben gestiegen. 46 Menschen seien beim dem Aufprall eines Hochgeschwindigkeitszugs auf eine Lokomotive am Donnerstagmorgen verletzt worden, erklärte der Gouverneur der türkischen Hauptstadt, Vasip Sahin. Drei der Verletzten befinden sich demnach in Lebensgefahr.
 
Unter den Toten ist laut Sahin auch der Fahrer des Hochgeschwindigkeitszugs. Die Lokomotive stand nach Angaben Sahins für Reparaturarbeiten auf den Gleisen, als der Hochgeschwindigkeitszug auf sie auffuhr. Der Zug war demnach unterwegs in die Provinz Konya. Auf Bildern in türkischen Medien waren einige entgleiste Zugwaggons sowie Trümmerteile zu sehen.
 

Untersuchung eingeleitet

Die Such- und Rettungsarbeiten dauerten zunächst an. Zudem seien "technische Ermittlungen" zur Unglücksursache eingeleitet worden. Der amtlichen Nachrichtenagentur Anadolu zufolge nahm auch die Staatsanwaltschaft von Ankara Ermittlungen auf.
 
Erst im Juli waren bei einem Zugsunglück im Nordwesten der Türkei 24 Menschen getötet und Hunderte verletzt worden.
 
 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten