Zweiter Quartalsgewinn in Folge

Tesla

Zweiter Quartalsgewinn in Folge

Expertenerwartungen übertroffen - Heuer sollen 500.000 Fahrzeuge ausgeliefert werden.

Der US-Elektroautohersteller Tesla hat mit seinem zweiten Quartalsgewinn in Folge die Erwartungen der Experten übertroffen.

Zudem teilte das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit, dieses Jahr mehr als 500.000 Fahrzeuge auszuliefern. 2019 waren es 367.500 gewesen. Die Tesla-Aktie legte nachbörslich sechs Prozent auf 615 Dollar zu.

Erstmals übersprang sie damit die 600-Dollar-Hürde. Der ausschüttungsfähige Nettogewinn belief sich den Angaben zufolge in den drei Monaten bis Ende Dezember auf 105 Millionen Dollar (95,41 Mio. Euro) - ein Minus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von sieben Prozent. Ohne Sonderposten verdiente Tesla 2,06 Dollar je Aktie.

Analysten hatten im Schnitt mit 1,72 Dollar gerechnet. Der Umsatz stieg im vierten Quartal um 7,8 Prozent auf 7,38 Milliarden Dollar und übertraf ebenfalls die Erwartungen. Auf den ersten Jahresgewinn seit Unternehmensgründung 2003 muss Tesla-Chef Elon Musk indes weiter warten - trotz zweier Quartale mit schwarzen Zahlen in Folge. Angesichts hoher Investitionen und Expansionskosten fiel 2019 unterm Strich ein Verlust von 862 Millionen Dollar an. Das war immerhin deutlich weniger als im Vorjahr, als das Minus 976 Millionen Dollar betragen hatte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten