Wien-Wahl: Das Ergebnis in Simmering

So wählte der 10. Bezirk

Wien-Wahl: Das Ergebnis in Simmering

Die Wiener Gemeinde- und Bezirkswahlen sind geschlagen. So wählte Ihr Bezirk.

Die SPÖ ist mit deutlichen Zugewinnen bei der Gemeinderatswahl neue Nummer eins in Simmering. Die Sozialdemokraten erzielten 46,25 Prozent, das ist um 5,99 Prozentpunkte mehr als 2015, und deklassierten die bisherige Nummer eins, die FPÖ. Die Freiheitlichen sind nun Zweitplatzierte. 17,17 Prozent bedeuten einen schmerzlichen Rückgang um 25,73 Prozentpunkte. Der Abstand zur neuen Nummer eins ist mit 29,08 Prozentpunkten beträchtlich. 15,04 Prozent der Wähler stimmten für die ÖVP. Die Volkspartei heimste zusätzliche 9,98 Prozentpunkte ein. Immerhin 5,8 Prozent erzielte das Team HC Strache im 11. Bezirk, wo man Ex-FPÖ-Chef Strache offenbar noch nicht abgeschrieben hat. Die Grünen blieben so gut wie gleich, die Ökopartei erlangte 5,43 Prozent. Die NEOS performten ebenso konstant, die Pinken kamen auf 3,95 Prozent. Die weiteren kandidierenden Listen bekamen 6,37 Prozent. Bei der Gemeinderatswahl waren in Simmering 59 872 Personen wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag vor der Auszählung der Wahlkarten bei 38,48 Prozent, was aber wegen der vielen Briefwähler wenig Aussagekraft hat. Dieser Text wurde von der APA-Austria Presse Agentur auf Basis der Wahlresultate automatisiert erstellt.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten