Vincent Kriechmayr

Wiki

Vincent Kriechmayr

Artikel teilen

Vincent Kriechmayr ist ein österreichischer Skirennläufer, der sich auf die schnellen Disziplinen Super-G und Abfahrt spezialisiert. 

Kriechmayr wurde am 1. Oktober 1991 in Linz geboren und erlernte das Skifahren von seinem Vater, der Skilehrer im salzburgischen Obertauern war. Im Alter von 10 bis 14 besuchte er die Skihauptschule Windischgarsten.

Am 23. Februar 2012 feierte Kriechmayr in der Super-Kombination von Sella Nevea seinen ersten Sieg im Europacup, womit er sich auch den Sieg in der Super-Kombinations-Disziplinenwertung der Saison 2011/12 sicherte.

Der erste Weltcupsieg gelang ihm am 1. Dezember 2017 im Super-G von Beaver Creek. Insgesamt verzeichnet er 12 Einzel-Weltcupsiege.

Olympische Spiele und Weltmeisterschaft

Er nahm an den Olympischen Spielen 2018 und 2022 teil und belegte 5. Und 6. Platz bei Super-G sowie 7. Und 8. Platz bei Abfahrt.

2021 gewann er bei der Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo sowohl in der Disziplin Abfahrt wie auch Super-G.
  

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo