470 Millionen Dollar Verlust für YouTube

Laut Credit Suisse

© AP

470 Millionen Dollar Verlust für YouTube

Analyst Spencer Wang ist bei dem Schweizer Finanzdienstleister Credit Suisse für den Medien- und Internetbereich zuständig. Er stellte YouTube ein vernichtendes Zeugnis aus. Wie die Nachrichtenagentur „Bloomberg“ berichtete errechnete Wang für das Videoportal einen Jahresverlust von 470 Millionen Dollar.

Hohe Traffic-Kosten
Zwar seien die Werbeeinnahmen um 20 Prozent gestiegen, doch ebenso auch die Traffic-Kosten, die sich in diesem Jahr auf 360,4 Millionen Dollar belaufen sollen. Hinzu kommen weitere 252,9 Millionen Dollar für Lizenzrechte. "Trotz gestiegener YouTube-Nutzerzahlen gibt es kaum Anzeichen dafür, dass der Eigentümer Google davon profitieren kann", sagte Wang.

Partnerschaft mit Sony Pictures?
Derweil vermeldete der US-amerikanische Nachrichtendienst „CNet“, dass YouTube mit Sony Pictures über eine Lizenzierung diverser Inhalte verhandle. Die Millionenlöcher würde diese Partnerschaft wohl nicht stopfen, dennoch könnte das Videoportal durch weitere exklusive Inhalte Nutzerzahlen und Werbeeinnahmen weiter erhöhen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen