Apple tritt aus der US-Handelskammer aus

Klimastreit

 

Apple tritt aus der US-Handelskammer aus

In den letzten Wochen sind einige namhafte amerikanische Unternehmen aus der US-Handelskammer ausgetreten. Nun folgte Apple deren Beispiel und verlässt wegen differenten Auffassungen in Sachen Klimaschutz die Kammer.

Handelskammer müsse umdenken
In einem Brief an die Wirtschaftskammer äußerte sich der iPhone-Hersteller mit folgendem Statement: "Wir würden es vorziehen, wenn die Kammer im Kampf gegen den Klimawandel eine progressivere Haltung einnehmen und eine konstruktivere Rolle spielen würde". Laut Apple vertritt die Handelskammer noch immer die Auffassung von Barack Obamas Vogänger Bush und bezweifelt deshalb noch immer, dass der Mensch am Klimawandel schuld sei. Ihre Mitglieder denken hingegen schon weiter, weshalb auch immer mehr die Kammer verlassen würden.

Austritt gilt ab sofort
Die Mitgliedschaft werde mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Wie werwähnt ist Apple nicht das erste Unternehmen, das aus diesem Grund die Handelskammer verlässt. Im September hatten die drei Energie-Versorger Exelon, PG&E und PNM Resources ihren Austritt angekündigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen