Die Technik-Trends 2009

Vorschau

 

Die Technik-Trends 2009

Angesichts turbulenter Entwicklungen auf dem Finanzsektor und vorsichtigerem Kaufverhalten der Endkunden sieht sich auch die Computer- und Technik-Branche 2009 vor gänzlich neue Herausvorderungen gestellt. Dennoch haben die IT-Hersteller einige Innovationen geplant, die im kommenden Jahr für frischen Wind in der Branche sorgen sollen.

Netbooks
Mit Preisen zwischen 200 und 500 Euro waren die Mini-Notebooks schon im Weihnachtsgeschäft ein echter Verkaufsschlager. Noch werden die preiswerten Laptop-Zwerge vor allem als portables Zweitgerät angeschafft - bessere Ausstattung und noch mehr Extras könnten die Netbooks 2009 jedoch zur ernsthaften Notebook-Konkurrenz wachsen lassen. Wer in erster Linie im Internet surft, Texte schreibt oder Emails verschickt, kann dies problemlos auch mit dieser billigen Hardware erledigen.

Experten sind sich allerdings uneinig darüber, ob Netbooks der Computer-Branche nicht doch mehr schaden als nützen. Verkaufszahlen und Umsätze werden zwar angekurbelt, andererseits wird befürchtet, dass Billig-Hardware den Markt für teure PC-Modelle deutlich beschädigen könnte.

E-Book-Reader
Lesegeräte für elektronische Bücher waren bereits auf der Frankfurter Buchmesse im vergangenen Herbst stark angesagt. Auch wenn viele Verlage verstärkt in elektronische Vertriebskanäle investieren wollen, bleiben die oft mehrere 100 Euro teuren Lesegeräte auch 2009 Ladenhüter.

Blu-ray
Schon vor einem Jahr hat sich die Blu-ray-Disk als DVD-Nachfolger durchgesetzt. Das Konkurrenzformat HD-DVD ist heute so gut wie tot. Der Marktanteil von Blu-ray liegt derzeit jedoch noch immer im einstelligen Prozentbereich - mit einer Reihe neuer Abspiel- und Aufnahmegeräte hat Blu-ray 2009 endlich eine realistische Chance groß durchzustarten. Das Hauptproblem von Blu-ray ist allerdings der Verbraucher: Der ist anscheinend mit der Darstellungsqualität der guten alten DVD durchaus zufrieden.

Mobiles Internet
Trotz Wirtschaftskrise erfreut sich mobiles Internet via UMTS/HSPA großer Beliebtheit. Der neue Trend zu Kombiangeboten aus UMTS-Notebook mit Mobilfunkvertrag dürfte diese Bewegung noch weiter verstärken. Teure Smartphones mit mobilen Internet-Verbindungen sind beim Konsumenten derzeit weit weniger populär.

Software aus dem Web
Statt Programme auf dem eigenen Computer zu installieren, werden immer mehr Anwendungen als Web-Applikation direkt aus dem Internet gestartet. Die knapperen Technik-Budgets vieler Familien und Firmen könnten dem sogenannten "Cloud Computing" sogar noch einen Schub geben, da "Online-Anwendungen" keine teuren Investitionskosten mit sich tragen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen