Internet-Suchdienst in Bedrängnis

Yahoo!

© AP

Internet-Suchdienst in Bedrängnis

Der Firmensitz von Yahoo! (1995 gegründet) liegt in Sunnyvale (Kalifornien, USA) und das Unternehmen gehört mit über 500 Millionen Nutzern rund um den Erdball zu den erfolgreichsten und größten Internetportalen.

Das Unternehmen
Neben Privatkunden setzen auch große Geschäftskunden auf die Online-Produkte und -dienste, welche in 20 verschiedenen Sprachen angeboten werden, von Yahoo!. Die Internet-Unternehmung und sein Sortiment an Produkten und Dienstleistungen wuchsen nach der Gründung rasant an. Bereits ein Jahr nach der Gründung ging Yahoo! (damals nur 46 Angestellte) an die Börse. Zehn Jahre später arbeiteten mehr als 7.500 Mitarbeiter für den Konzern.

Der Suchdienst
Am Anfang nutzte Yahoo! als die Grundlage für seinen eigenen Suchdienst die Datenbestände von Altavista, Inktomi und Google. Seit die Verträge mit Google aufgelöst wurden (2004) setzt Yahoo! eigene Suchalgorithmen und Indizes ein. Um mit Google konkurrieren zu können, wurden einige auf Internetsuche spezialisierte Unternehmen und die Suchmaschine Inktomi in den Konzern eingegliedert.

Zukunft
Zurzeit befindet sich Yahoo! in einer Krise, weshalb auch Gerüchte über mögliche Übernahmen oder Partnerschaften nicht verstummen. (Siehe die anderen Berichte). In Amerika liegt der Marktanteil von Yahoo! bei der Online-Suche bei mehr als 20 Prozent und damit deutlich vor Microsoft (nur 8 Prozent) aber auch deutlich hinter Branchenprimus Google (über 64 Prozent).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen