Microsoft schließt die Lücke im IE

Update kommt

 

Microsoft schließt die Lücke im IE

Seit Anfang März ist die neue Lücke im Microsoft Browser Internet Explorer (IE) mittlerweile bekannt. Und am Dienstag hat Microsoft endlich verkündet, dass die Sicherheitslücke ca. 20 Uhr) geschlossen werden soll.

Hacker nutzen die Lücke bereits
Betroffen sind die Versionen 6 und 7. Wer mit dem aktuellen "IE" 8 surft hat nichts zu befürchten. Microsoft reagiert mit diesem außerplanmäßigen Update auf die jüngsten Angriffe. Denn mittlerweile nutzen immer mehr Hacker die Schwachstelle des Browsers aus. Sie verschaffen sich durch sie den Zugang zu fremden Rechnern, die sie dann unbemerkt aus der Ferne steuern können.

Negativ-Serie hält an
Anfang des Jahres kam der Internet Explorer schon einmal in die negativen Schlagzeilen. Damals gab es ebenfalls eine Lücke, die jedoch ein solches Ausmaß annahm, dass selbst französische und deutsche Behörden vor der Verwendung des Microsoft Browsers abgeraten haben. So sollen auch die chinesischen Hacker-Attacken auf den IT-Konzern Google erst durch diese Lücke ermöglicht worden sein. Damals wurde das Update ebenfalls außerplanmäßig bereit gestellt.

Da kann man nur hoffen, dass der kommende Internet Explorer 9 endlich sicherer wird. Doch nicht nur Microsoft hat Probleme. so wurde vor Kurzem auch eine Lücke im Mozilla Browser Firefox entdeckt. Diese wurde jedoch ziemlich rasch geschlossen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen