Ratte wird doch nicht erschossen

Umstrittenes Projekt

Ratte wird doch nicht erschossen

Mit seinem Projekt „11 Tage“ sorgte der deutsche Künstler Florian Mehnert zuletzt für Aufsehen. Wie berichtet, wollte er mit einer umstrittenen Aktion auf Drohnenangriffe hinweisen. Damit das Ganze auf ein möglichst großes Interesse stößt, ließ er sich dafür etwas ganz Besonderes einfallen. Er stattete einen Rattenkäfig inklusive junger Ratte mit einer Webcam aus und stellte den Stream live ins Internet. Unter der Kamera befestigte Mehnert eine Waffe. Nach Ablauf einer Frist (11 Tage) hätten die Internet-Nutzer dann per Knopfdruck entscheiden können, ob die Ratte erschossen wird, oder am Leben bleiben darf.

Projekt beendet
Doch wie der SWR berichtet, wurde das Kunstprojekt nun vorab gestoppt. Mehnert bekam nämlich einen Besuch von Angestellten des zuständigen Landratsamtes, die auch gleich die Polizei im Schlepptau hatten. Nachdem festgestellt wurde, dass es der Ratte gut geht und die Waffe (eine Paintball-Pistole) nicht geladen war, wurde der Künstler nicht angezeigt. Die Ratte übergab er dennoch den Behörden und stoppte sein 11-Tage-Projekt.

Zufrieden
Sein Ziel habe Mehnert dennoch erreicht, so der Künstler gegenüber dem SWR. Die Aufmerksamkeit war nämlich enorm. Darüber hinaus versicherte er, dass er die Ratte nie und nimmer umbringen hätte lassen. Die Waffe wäre nie geladen worden.

VIDEO: Künstler Mehnert fiel schon früher mit Kunstprojekten auf: hier präsentiert er 42 gehackte Smartphones

Video zum Thema Unheimliche Kunst-Installation

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen