Tool zeigt, ob Sie vom neuen Mega-Datenklau betroffen sind

500 Mio. (!) Datensätze im Netz

Tool zeigt, ob Sie vom neuen Mega-Datenklau betroffen sind

Im Internet wurde eine Plattform aufgespürt, die eine Sammlung von unfassbaren 500 Millionen ausgespähten Zugangsdaten umfasst. Die Daten bestehen aus E-Mail-Adressen mit dazugehörigen Passwörtern. Vermutlich stammen die Daten von verschiedenen Hacking-Angriffen und wurden über einen längeren Zeitraum zusammengetragen. Betroffen sind Internet-Nutzer rund um den Globus.

Kontroll-Tool

Aufgespürt wurde die Plattform vom deutschen Bundeskriminalamt (BKA). Die Behörden sprechen von einer Underground-Economy-Plattform. Die aktuellsten ausgespähten Zugangsdaten stammen wahrscheinlich vom Dezember 2016. Für User gibt es aber eine gute Nachricht. Denn alle betroffenen E-Mail-Adressen und Passwörter sind durch das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in den „Identity Leak Checker“ integriert worden, den wir bereits mehrmals vorgestellt haben. Mithilfe dieses Tools können Sie deshalb sofort überprüfen, ob auch Ihre Daten geklaut wurden:

>>Hier kommen Sie direkt zum HPI Identity Leak Checker<<

 

Was ist zu tun?

Wenn Sie von dem Datenklau betroffen sind, sollten Sie sofort Ihre Passwörter ändern. Darüber hinaus empfiehlt das BKA, zu überlegen, wo Sie diese Zugangsdaten noch nutzen, und auch hier die Passwörter zu ändern.

>>>Nachlesen: Geniale Website findet Sicherheitslücken

>>>Nachlesen: Geniale Seite zeigt, ob Sie gehackt wurden

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen