Top-Manager (41) von Spotify getötet

Terror-Anschlag in Stockholm

Top-Manager (41) von Spotify getötet

Hochrangiger Mitarbeiter des Musikstreaming-Dienstes unter den Opfern.

Wie jetzt bekannt wurde, ist bei dem Terroranschlag in Stockholm am Freitag auch ein Top-Manager des Musikstreaming-Weltmarktführers Spotify getötet worden. Chris Bevington (Bild) war bei Spotify seit fünf Jahren für den wichtigen Bereich "globale Partnerschaften" verantwortlich.

Chef würdigte die Erfolge

Spotify-Chef Daniel Ek hat den Tod des 41-Jährigen mittlerweile bestätigt. In einem berührenden Facebook-Posting würdigte er die herausragenden Verdienste von Bevington für das Unternehmen. Abschließend fügte Ek noch hinzu, dass ihn das Spotify-Team unglaublich vermissen werde. "Ruhe in Frieden, mein Freund".

Amokfahrt mit geklautem Lkw

Bei dem Terroranschlag ist ein Attentäter mit einem gestohlenen Lkw in Stockholm in eine Menschenmenge gerast und anschließend in ein Kaufhaus gedonnert. Insgesamt kamen dabei vier Menschen ums Leben und 15 weitere wurden teils schwer verletzt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten