WPA2 erfolgreich gehackt - ist WLAN noch sicher?

Binnen Sekunden

WPA2 erfolgreich gehackt - ist WLAN noch sicher?

WLAN-Verbindungen sind immer weiter verbreitet - sie kommen auf Laptops und auch auf Handys zum Einsatz, um zu surfen. Der vom WPA-Sicherheitsstandard weiterentwickelte WPA2-Standard galt bisher als sicher und unknackbar - doch jetzt wurde dieser in Russland gehackt.

Einer Gruppe von Sicherheitsforschern ist es gelungen, mit Hilfe einer modernen Nvidia-Grafikkarte die Passwort-Wiederherstellungen um mehr als 10.0000 Prozent zu beschleunigen. Bisher nicht betroffen ist die "brute force decryption", doch auch dies ist laut Experten nur noch eine Frage der Zeit.

VPN statt WPA2
David Hobson, Manager des "Global Secure Systems", geht davon aus, dass damit der WiFi-Übertragungsstandard nicht mehr als sicher betrachtet werden kann. Er rät allen Klienten jetzt dazu, einen VPN-Tunnel stattdessen zu verwenden.

Künftig wird es nämlich möglich sein, die WPA2-Verschlüsselung binnen Sekunden auf einem gewöhnlichen Heimrechner zu hacken.

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden