Apple baut einen Macbook-iPad-Hybrid

Multifunktions-Gerät

© PatentlyApple.com

Apple baut einen Macbook-iPad-Hybrid

Tablet-Computer stürmen derzeit von einem Absatzrekord zum nächsten. Ausgelöst wurde dieser Boom vom iPad von Apple, von dem mittlerweile bereits die zweite Generation im Handel ist, und die dritte nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt. Trotzdem sind nicht alle von den neuen Touch-Computern begeistert. Ihnen fehlt einfach eine mechanische Tastatur, mit der sie längere Texte schnell und komfortabel eingeben können. Deshalb haben einige Hersteller bereits sogenannte Hybrid-Geräte auf den Markt gebracht (Asus Transformer und Slider, Dell Inspiron Duo, etc.), die das Beste aus diesen zwei Welten kombinieren sollen.

Macbook-iPad-Hybrid
Und nun hat auch Apple diesen Trend für sich erkannt. So wurde dem iPad-Erfinder laut der Seite "PatentlyApple" vor wenigen Tagen ein Patent zugesprochen, das erkennen lässt, dass sich auch Apple mit solchen Geräten beschäftigt (siehe Bilder). Konkret dürfte es sich um ein MacBook handeln, bei dem das Display mit Touchfunktion ausgestattet ist, sich komplett drehen kann und sogar abnehmbar ist. Wenn man das Dispaly komplett dreht, liegt es auf der Rückseite auf und wird zu einem Tablet-PC ohne Zusatztastatur. Doch da das Gerät dann noch immer deutlich dicker ist als herkömmliche Tablets, kann der Touchscreen sogar von der Tastatur abgekoppelt werden. Außerdem geht aus dem Patent hervor, dass der Macbook-iPad-Hybrid über eine Mobilfunkantenne verfügt und der User so immer und überall ins Internet einsteigen kann.

apple_tablet_macbook_pat1.jpg
Bild:(c) PatentlyApple.com

Gegen die Ultrabooks
Laut Insidern soll Apple das multifunktionale Gerät bereits im Jahr 2013 auf den Markt bringen. Dass es dann auch gleich das iPad (4) ersetzen wird, ist eher unwahrscheinlich. Wie die Verkaufszahlen bestätigen, sind auch Millionen Menschen mit einem reinen Tablet-PC zufrieden. Der Hybrid-Rechner ist eher ein Konkurrenzprodukt zu den neuen Ultrabooks.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Hofer bringt riesigen Samsung 4K-TV
Hightech-Fernseher Hofer bringt riesigen Samsung 4K-TV
Dieses gebogene 55-Zoll-Gerät schöpft technisch aus dem Vollen. 1
WhatsApp wird für drei Tage blockiert
Brasilien WhatsApp wird für drei Tage blockiert
Aufgrund einer Richterentscheidung muss WhatsApp pausieren. 2
WhatsApp-Blockade mit Trick umgehbar
So bleibt Dienst nutzbar WhatsApp-Blockade mit Trick umgehbar
Beliebter Messenger auf richterliche Anordnung drei Tage blockiert. 3
Mega-Sicherheitslücke bei Android
Behörden warnen Mega-Sicherheitslücke bei Android
Nutzer sollten das Betriebssystem unbedingt aktualisieren. 4
Apple darf keine Billig-iPhones verkaufen
Mega-Schlappe Apple darf keine Billig-iPhones verkaufen
US-Konzern wollte mit überholten Geräten in das Billigsegment vordringen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Eisenstangen-Mörder gefilmt
Nähe Brunnenmarkt Eisenstangen-Mörder gefilmt
Der mutmaßliche Mörder, der mit einer Eisenstange eine 54 jährige Frau in Wien-Ottakring erschlagen haben soll, ist den Behörden schon länger bekannt.
Nordkorea: Erster Parteikongress seit 1980
Spannung Nordkorea: Erster Parteikongress seit 1980
Was auf der Tagesordnung des Delegiertentreffens stehen wird, ist noch unklar.
News TV: Mord in Wien & Trump siegt erneut
News TV News TV: Mord in Wien & Trump siegt erneut
Themen: Mord in Wien: Frau mit Eisenstange erschlagen; Trump siegt, Cruz wirft Handtuch; Nordkorea: erster Parteikongress seit 1980
DARUM niemals direkt in die Sonne sehen
Gefährlich DARUM niemals direkt in die Sonne sehen
So gefährlich ist es direkt in die Sonne zu sehen.
Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
122 Meter Tief Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
Der Freitaucher William Trubridge ist schon lange für Rekorde bekannt. Jetzt tauchte der Brite auf den Bahamas unglaubliche 122 Meter in die Tiefe. Und zwar ohne Sauerstoffgerät.
Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Peru Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Heftige Szenen bei einem Anti-Drogen-Einsatz in Peru.
Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Verbrechensbekämpfung Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Hotspot Praterstern: so soll er entschärft werden.
Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Wien Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Eine 54-jährige Frau ist in der Nacht auf Mittwoch in Wien-Ottakring mit einer Eisenstange erschlagen worden.
Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
SPÖ Richtungsstreit Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
Bundeskanzler Werner Faymann gibt sich in der Diskussion um die Führung in der SPÖ weiter nicht geschlagen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.