Sonderthema:
Neue Fotos: iPhone 5 wird superdünn Neue Fotos: iPhone 5 wird superdünn Neue Fotos: iPhone 5 wird superdünn

Noch schlanker

© iResq

© iResq

© iResq

Neue Fotos: iPhone 5 wird superdünn

Wenige Tage vor der offiziellen Präsentation des iPhone 5, die am 12. September über die Bühne gehen wird, sind noch einmal Fotos aufgetaucht, die zeigen sollen, wie schlank das kommende Apple-Smartphone tatsächlich wird. Obwohl das aktuelle iPhone 4S noch immer zu den dünnsten Smartphones der Welt zählt, konnte Apple die Dicke des Handys noch einmal reduzieren. Und das, obwohl im Gehäuse eine deutlich verbesserte Technik (NFC-Chip, schnellerer Prozessor, stärkerer Akku) zum Einsatz kommen soll. Darüber hinaus gibt es auch noch Neuigkeiten zum kleineren Docking-Anschluss.

iphone_5_iresq1.jpg
iPhone 5-Dummy (vorne) ist dünner als das iPhone 4S. Bild: (c) iResq

Deutlich dünner
Um den Unterschied zu verdeutlichen, hat der Tech-Blog "iResq" alle bisher geleakten Bauteile des iPhone 5 zusammengebaut. Den fertigen "Dummy" - es fehlen einige technische Bausteine des Innenlebens - haben die Macher dann mit einem iPhone 4S verglichen. Dabei zeigt sich, dass das kommende iPhone tatsächlich noch einmal etwas dünner werden dürfte. Das 4S ist 9,3 Millimeter hoch - beim neuen Modell wird wohl ein Achter vor dem Komma stehen. Damit wird Apple mit anderen aktuellen Top-Smartphones gleichziehen. Auch das Größenwachstum des Displays ist einmal mehr deutlich zu erkennen. Dieses soll von 3,5- auf 4-Zoll anwachsen, dabei aber nicht breiter werden.

iphone_5_iresq2.jpg
Neuer Dock-Anschluss (links) wird deutlich kleiner. Bild: (c) iResq

Adapter für den neuen Docking-Anschluss
Seit mehreren Wochen ist klar, dass Apple beim iPhone 5 den Dock-Anschluss deutlich verkleinern wird. Auch das ist auf den aktuellen Fotos klar zu erkennen. Konkret soll er von jetzt 30 Pins auf 19 Pins schrumpfen. Damit die User kompatible Geräte wie Soundstations, Ladeeinheiten, etc. aber auch mit dem iPhone 5 verwenden können, müssen sie zu einem Adapter greifen. Wie iLounge nun berichtet, wird es diese Adapter vorerst nur von Apple geben. Der US-Konzern hat Drittherstellern nämlich noch keine Spezifikationen verraten. So will Apple zu noch mehr Einnahmen kommen.

Auch Preise will iLounge bereits in Erfahrung gebracht haben. So soll ein einzelner Adapter 10 Dollar kosten, ein passendes USB-Kabel dürfte mit 19 Dollar zu Buche schlagen und für ein Adapter-Dreierset sollen 29 Dollar fällig werden. Da kann man sich die Dinger auch gleich einzeln kaufen.

Präsentation im Live-Ticker
Ob sich diese Informationen bewahrheiten, wird sich nächsten Mittwoch zeigen. Wir berichten von der iPhone 5-Präsentation live.

iPhone 5-Studie von Techradar

Video zum Thema iPhone 5-Studie von Techradar
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

So könnte das iPhone 5 aussehen

Diashow Sieht das neue iPhone 5 SO aus?
Sieht das neue iPhone 5 SO aus?

Sieht das neue iPhone 5 SO aus?

Sieht das neue iPhone 5 SO aus?

Sieht das neue iPhone 5 SO aus?

Sieht das neue iPhone 5 SO aus?

Sieht das neue iPhone 5 SO aus?

Sieht das neue iPhone 5 SO aus?

Sieht das neue iPhone 5 SO aus?

Sieht das neue iPhone 5 SO aus?

Sieht das neue iPhone 5 SO aus?

Sieht das neue iPhone 5 SO aus?

Sieht das neue iPhone 5 SO aus?

1 / 6
  Diashow

iPhone 5-Studie im Vergleich mit dem Galaxy S3

Video zum Thema iPhone 5-Studie im Vergleich mit dem Galaxy S3
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Google-Suche zeigt Flüchtlings-Hetze im Netz
Erschreckend Google-Suche zeigt Flüchtlings-Hetze im Netz
Die Auto-Vervollständigungen von Google zeigen, wonach Österreicher suchen. 1
Worauf der Apple-Chef jetzt setzt
Zukunfts-Trends Worauf der Apple-Chef jetzt setzt
Tim Cook sieht Zukunft unter anderem in Apps für Gesundheit und Spaß. 2
Attersee nun auch virtuell erkundbar
Geniale App Attersee nun auch virtuell erkundbar
Top 7 der Tauchplätze nach exakten geografischen Daten visualisiert. 3
Pebble: Neues Gadget & 2 Smartwatches
Produkt-Offensive Pebble: Neues Gadget & 2 Smartwatches
"Core" sorgt dafür, dass man das Smartphone nicht mehr braucht. 4
Spotify ist weiter am Vormarsch
Noch mehr Nutzer Spotify ist weiter am Vormarsch
Rund 89 Millionen Menschen weltweit hören Musik mit dem Streamingdienst. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Obama plädiert für Abschaffung der Atomwaffen
In Hiroshima Obama plädiert für Abschaffung der Atomwaffen
Der Atombombenabwurf über Hiroshima war der erste Einsatz dieser Waffe. Zehntausende starben in den ersten Sekunden nach der Explosion.
So heiß wird das Wochenende
Wetter So heiß wird das Wochenende
Das erste richtige Sommerwochenende steht vor der Tür.
News TV: Wirbel um Wahlkarten & Sommernachtskonzert
News TV News TV: Wirbel um Wahlkarten & Sommernachtskonzert
Themen: Wirbel um Wahlkarten, Musik-Spektakel in Schönbrunn, So heiß wird das Wochenende
Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
USA Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
US-Präsident Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
Medien berichten, der scheidende US-Präsident habe ein Haus mit neun Schlafzimmern im Nordwesten von Washington D.C. im Auge.
Boeing fängt Feuer: Flieger evakuiert
300 Menschen an Bord Boeing fängt Feuer: Flieger evakuiert
Eigentlich hätte sie am Freitag mit 319 Passagieren in Richtung Seoul abheben sollen. Doch dann quoll Rauch aus dem linken Triebwerk der Boeing.
Laut IHM war eine "Doppelwahl" möglich
In Wien Laut IHM war eine "Doppelwahl" möglich
Chris Bienert beschreibt in einem Youtube Video seine persönliche Erfahrung bei der Bundespräsidentenwahl 2016.
Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Chile Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Die Demonstranten werfen der Mitte-links-Regierung vor, notwendige Reformen des Bildungssystems zu verschleppen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.