ZTE bei Smartphones auf der Überholspur

Chinesen am Vormarsch

ZTE bei Smartphones auf der Überholspur

Der chinesische Handy-Firma ZTE will in diesem Jahr mehr als doppelt so viele Smartphones und Tablet-PCs verkaufen wie 2011. ZTE peilt nach eigenen Angaben vom Dienstag Auslieferungen von 40 Millionen Smartphones an nach 15 Millionen im Vorjahr. Die Hälfte davon soll in China abgesetzt werden. Das in Shenzhen ansässige Unternehmen will 2015 etwa 100 Millionen Smartphones verkaufen. Von den Tablets sollen dieses Jahr etwa eine Million Stück an den Kunden gebracht werden.

Top-Geräte
Erst im Juni haben die Chinesen ein neues Android 4.0-Smartphone vorgestellt. Beim Mobile World Congress in Barcelona präsentiertern sie ihre ersten Quad-Core-Geräte. Technisch sind sie also mit der Konkurrenz bereits auf Augenhöhe. Dank günstiger Preise können sie so in Zukunft auch in Ländern wie Europa oder den USA punkten. Auch wenn das nicht die wichtigsten Märkte der Marke sind.

Erfolg resultiert aus Kampfpreisen
Im Februar hatte die aufstrebende Firma, die mittlerweile auch weltweit fünftgrößter Telekomausrüster ist, ihren ersten Tablet-PC zusammen mit Partner Sprint Nextel in den USA auf den Markt gebracht. ZTE hat sich auf günstige Geräte spezialisiert. Ein Tablet von ZTE ist schon für 100 Dollar (rund 80 Euro) mit Vertrag zu haben oder für 350 Dollar ohne Vertragsbindung. Ein iPad von Apple kostet dagegen mindestens 499 Dollar.

ZTE hatte bereits vor mehr als zehn Jahren ein Basic-Handy in Afrika auf dem Markt gebracht. ZTE verkauft seine Geräte vor allem in Ländern mit Wachstumspotenzial.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen