Sony stellt den PSP-Nachfolger

Next Generation Portable

© Sony Computer Entertainment

Sony stellt den PSP-Nachfolger "NGP" vor

Wie angekündigt, stellte Sony Computer Entertainment (SCE) am Donnerstag in Tokio die neue Generation seiner portablen Spielekonsole vor. In Zukunft wird das Gerät nicht mehr PSP (PlayStation Portable) heißen, sondern auf den Namen NGP (Next Generation Portable) hören. Und wie die ersten Bilder von der Pressekonferenz zeigen (Start war am Donnerstag 6:00 Uhr unserer Zeit), handelte es sich auch beim zuletzt aufgetauchten inoffiziellen Bild um einen Fake. Denn die NGT verfügt doch nicht über eine ausschiebbare Steuer-Tastatur wie die PSP Go. Zahlreiche technische Highlights sind dennoch mit an Bord.

Diashow Sonys Next Generation Portable
PSP-Nachfolger NGP

PSP-Nachfolger NGP

Der Nachfolger der PlayStation Portable, die Next Generation Portable (NGP), wird in drei Farben erhältlich sein.

PSP-Nachfolger NGP

PSP-Nachfolger NGP

Neben dem 5-Zoll HD-Touchscreen sind die Steuerelemente angeordnet. Außerdem gibt es auf der Vorderseite, genau...

PSP-Nachfolger NGP

PSP-Nachfolger NGP

...wie auf der Rückseite eine Kamera. Des Weiteren stattet Sony die NGP hinten mit zwei zusätzlichen Touchpad aus. Diese...

PSP-Nachfolger NGP

PSP-Nachfolger NGP

..sollen eine bisher unerreichte Steuerung ermöglichen.

PSP-Nachfolger NGP

PSP-Nachfolger NGP

Der Sony Computer Entertainment Präsident Kazuo Hirai ist sichtlich stolz auf sein neues Baby.

PSP-Nachfolger NGP

PSP-Nachfolger NGP

Weitere Highlights sind u. a. WLAN, 3G, Quad-Core Prozessor, Gyroskop, GPS und Kompass.

1 / 6
  Diashow

Ausstattung
Sony funktionierte seinen Nintendo 3DS-Herausforderer zu einem echten Hightech-Gerät um. Dreh- und Angelpunkt ist der hochäuflösende 5-Zoll-Touchscreen (960 x 544 Pixel) mit OLED-Technologie, der mit den Fingern bedient werden kann. Links und rechts daneben sind die Steuerelemente angesiedelt. Zusätzlich zum Steuerkreuz und den Eingabetasten findet man erstmals auch zwei Analog-Controller. Letztere verfügen über eine ähnliche Technik wie die Dual-Shock-Controller der PS3. Ein echtes Highlight sind die beiden Touchpads auf der Rückseite. Diese sollen ein völlig neues Spielgefühl ermöglichen. Laut Sony war eine portable Konsole noch nie so präzise und realistisch zu bedienen wie die NGP. Daran sollen auch der Annäherungssensor und ein Gyroskop einen wesentlichen Anteil haben. Angetrieben wird die Next Generation Portable von einem superschnellen Quad-Core ARM Cortex-A9 Prozessor.

Kameras, GPS und Modem
Zur weiteren Ausstattung zählen auch zwei Kameras. Eine befindet sich auf der Vorderseite, die andere auf der Rückseite. Neben WLAN und Bluetooth ist auch ein 3G-Modem (UMTS) mit an Bord. Damit könnte die Konsole auch als Handy verwendet werden. Ein GPS-Empfänger und ein elektronischer Kompass runden die üppige Hardware-Ausstattung ab.

Trailer

Spielkonzepte
Die Träger für die Spiele sehen ähnlich aus wie SD-Karten. Sie werden einfach in die Konsole gesteckt. Außerdem können die Spiele dank eines neuen Speicherchip mit höherer Speicherkapazität auch direkt aus der "LiveArea" geladen werden. Hierbei handelt es sich laut Sony um eine Kommunikations-Plattform, die ihren Schwerpunkt auf Spiele legt.

Freunde-Finder und Near-Funktion
Wie das zweite Bild in der Diashow zeigt, sind am Homescreen diverse runde Icons (ähnlich wie bei Smartphones) eingeblendet. Einige von ihnen gehören auch zur "LiveArea", in der es auch einen Freundes-Finder gibt. Dieser zeigt an, welche Spiele gerade von Freunden gespielt werden. Zudem gibt es eine "Near"-Funktion, mit der herausgefunden werden kann, ob sich gerade andere NGP-Besitzer in der unmittelbaren Nähe befinden, und welche Spiele diese spielen.

Öffnung für neue Systeme
Zeitgleich mit dem kommenden Verkaufsstart öffnet sich der Elektronikriese im mobilen Spielemarkt für andere Plattformen. Neben Smartphones werden auch andere mobile Geräte wie Handys und Tablet-PCs, die auf Android basieren, künftig mit Playstation-Inhalten kompatibel sein, hieß es. Die Spiele werden über die neue "PlayStation Suite" angeboten und können auch auf einem offenen Betriebssystem laufen.

PlayStation Handy
Am Mobile World Congress in Barcelona (14. - 17. Februar) wird Sony dann gemeinsam mit dem Partner Ericsson noch ein PlayStation-Handy präsentieren. Hierbei setzen die beiden Partner auf Googles Betriebssystem Android.

Die Next Generation Portable soll im Frühsommer zu uns kommen. Preise stehen noch nicht fest.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen