Sonderthema:
WhatsApp am iPhone jetzt noch besser

Geniales Update

WhatsApp am iPhone jetzt noch besser

Gute Nachricht für alle iPhone-Besitzer, die WhatsApp nutzen: Über den Kurzmitteilungsdienst können nun auch formatierte Texte verschickt werden. Das jüngste Update (Version 2.12.17) ermöglicht iOS-Usern wichtige Wörter oder Sätze hervorzuheben oder durchzustreichen. Für Android wurde die neue Funktion noch nicht freigeschaltet. Wer sie dennoch bereits nutzen möchte, kann sich die jüngste Beta-Version (2.12.535) auf sein Android-Smartphone herunterladen.

Markierungen funktionieren per "Stern", "Tilde" und "Unterstrich"

Dank dem Update können Wörter, Sätze, etc. gefettet werden, indem am Anfang und am Ende der jeweiligen Passage ein Stern gesetzt wird, etwa so: *fett*. Mit dem entsprechenden Anfügen zweier Unterstriche erscheint das Wort oder der Satz kursiv, so: _kursiv_ . Setzt man vor und hinter einen Text das sogenannte Tilde-Zeichen wird er durchgestrichen, so: ~durchgestrichen~.

whatsapp_update_formatier1.jpg © oe24.at/digital So sieht das Ganze in der Praxis aus.

Weitere Funktionen kommen
Zuletzt sorgte WhatsApp mit der Einführung des Dokumentenversandes für Begeisterung. Und in diesem Jahr sollen noch weitere neue Funktionen hinzukommen. So sollen WhatsApp-Nutzer u.a. Fotos direkt in der App bearbeiteten können und ihre Kontakte per Video-Anruf anrufen können.

>>>Nachlesen: WhatsApp: So senden Sie Dokumente

Diashow PDFs & Co. mit WhatsApp versenden

WhatsApp

Sie müssen lediglich die gewünschte Datei auswählen und am ...

WhatsApp

...Android-Smartphone auf „teilen“ bzw. „Datei senden“ klicken.

WhatsApp

Danach können Sie unter den verfügbaren Versandarten (E-Mail, Dropbox hochladen, etc.) ab sofort auch WhatsApp auswählen.

WhatsApp

Hier können Sie direkt auf einen Kontakt oder einfach auf die App klicken. Nun noch den gewünschten Kontakt auswählen und schon wird das Dokument geteilt.

1 / 4

Erfolgsstory
Der Messenger-Dienst, der gerade seinen siebten Geburtstag gefeiert, wurde 2014 für gut 22 Mrd. Dollar von Facebook übernommen. Im Februar knackte WhatsApp die Marke von einer Milliarde Nutzern. Täglich würden über WhatsApp 42 Milliarden Nachrichten pro Tag übermittelt, hieß damals. Außerdem verschickten die Nutzer täglich 1,6 Milliarden Fotos und 250 Millionen Videos. Zuletzt haben Konkurrenten wie ICQ und Telegram den Platzhirsch aber den Kampf angesagt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen