Schlagkräftiger Neustart für beliebten Fighter-Epos

Tekken 7 Special

Schlagkräftiger Neustart für beliebten Fighter-Epos

Der inzwischen 9. Teil des Kampfspiels hat alles was Fans erwarten und trumpft zudem mit Neuerungen auf, die sowohl Veteranen als auch Neueinsteiger begeistern.



Das Spiel wurde 2015 in Japans Spielhallen veröffentlicht und ist nun endlich seit 2. Juni 2017 für Konsole und PC erhältlich. Der Grund für die lange Wartezeit sollen die Optimierung  und Erweiterung der Handel-Version sein. Trotzdem gibt es bei Onlinematches intensive Verbindungsprobleme, die zumindest auf der PS4 mit einem Patch generell behoben wurden. Xbox und PC-Besitzer müssen noch ca. eine Woche darauf warten.

1_1496407460.jpg © Bandai Namco
(C) by Bandai Namco

Playstation bekommt Extras
Das Angebot ist wirklich beeindruckend und setzt im Vergleich zu den Vorgängern einige Schöpfer drauf. Das Tekken-Team hat die Kritiken zum letzten Teil wirklich zu Herzen genommen. Vor allem die PS4-Version strotzt vor Extras. Da kann man für jede Stage eine eigene Playlist aus dem gesamten Musikkatalog der bisherigen Teile zusammenstellen, um seine nostalgischen Gefühle noch zu verstärken.

Die Anzahl der Kämpfer wurde auf beeindruckende 36 erhöht, von denen 8 ihre Premiere im aktuellen Teil haben. Besitzer des Staffel-Pass dürfen sich noch auf 2 weitere freuen, zusammen mit neuen Spielmodi und hoffentlich auch einer Erweiterung der Hauptgeschichte. Im neuen Treasure Battle kann man eine reiche Palette an Kleidung und Accessoires freischalten.

CSTK7_PANDA01_1481294462.png © Bandai Namco
(C) by Bandai Namco

Das Finale der Mishima-Saga
Auch wenn Namco-Bandai Tekken 7 als Abschluss der Mishima-Saga bezeichnet, sind einige Fragen offen geblieben. Die Story ist für ein Kampfspiel überraschend reichhaltig, und hält den Spieler bis zum letzten Showdown gespannt. Beeindruckend, dass sie es schaffen, eine Geschichte für 20 Jahre zu spinnen, die im Endeffekt sinnvoll und interessant bleibt. Das ist bei Videospielen selten, und bei Kampfspielen, meine ich, noch nie so dagewesen.

Der allseits beliebte und humorvolle Lead-Designer und Produzent Katsuhiro Harada (47) verlieh bis zum fünften Teil den Charakteren Law und Yoshimitsu sogar seine Stimme. Er ist quasi das Gesicht und die Stimme von Tekken. Seit dem Start im Jahr 1994 auf der ersten Playstation, hat er sich immer mit Leidenschaft um das Projekt gekümmert, und sichergestellt, dass Innovation und Spaß nie zu kurz kommen. Genau wie es die Fans kennen und lieben gelernt haben.

TEKKEN7_PS4_Exclusive_Costumes_1493281660.jpg © Bandai Namco
(C) by Bandai Namco

Platzhirsch in der Turnier-Szene
In der Turnierszene ist Tekken immer schon stark vertreten gewesen, was sich seit dem neuen Teil nur noch verstärkt hat. Wie so oft sind die Koreaner Vorreiter, wobei die anderen Länder auch gut vertreten sind. Zum Beispiel die aus Japan stammende “Princess“ Tanukana ist eine der wenigen weiblichen Profiturnierteilnehmerinnen, die schon einige Finale für sich entscheiden konnte. In Österreich und Deutschland steckt dieser Bereich noch in den Kinderschuhen. Doch es gibt auch schon hier ein paar kleinere offizielle Turniere, bei denen man seine Fähigkeiten unter Beweis stellen kann.

Tekken 7 ist seit 2. Juni 2017 für PS4, Xbox und PC erhältlich und für rund 60€ zu haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.