Wecker und Kirchschläger als Powerpaar

Geniale Symbiose

Wecker und Kirchschläger als Powerpaar

Oft gehen sogenannte „Crossovers“ schief. Opernsänger, die Rock-Klassiker brüllen, kann ich persönlich nicht ausstehen. Ein komplett geglückter Brückenschlag ging die letzten beiden Abende im Wiener Konzerthaus und davor in Graz über die Bühne: Der bayerische Liedermacher Konstantin Wecker und die Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager fanden sich zu einer besonders charmanten und mitreißenden musikalischen Symbiose zusammen.

Sie sangen kämpferische Wecker-Songs (Genug ist nicht genug etc.) und melancholische Schubert-Lieder wie den Erlkönig. Dazwischen unterhielten sie das restlos ausverkaufte Auditorium mit hübschen Dialogen. Er bezeichnete sie als „Göttin“, sie ihn als „Meister“ – „ja, alter Meister“, winkte Wecker schmunzelnd ab.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.