24-Stunden-(S)Trip in Ischgl

Diva Dita von Teese

© APA-Images/picture-alliance/ dpa

24-Stunden-(S)Trip in Ischgl

KLICKEN: Die besten Bilder der Erotik-Künstlerin!

diashow

Event-Guru Günther Aloys hat alle Hände voll zu tun. Denn mit Burlesque-Tänzerin und Erotikstar Dita von Teese (37) hat er in seinem Nobel-Hotel Madlein in Ischgl eine Diva zu Gast, die ihrem Ruf mehr als gerecht wird. "Dita ist der schwierigste Gast, den ich jemals hatte. Sie ist wirklich zickig. Aber was soll man auch von einer Frau erwarten, die mit Schock-Rocker Marylin Manson verheiratet war", spricht Aloys, der bereits mit Paris Hilton jahrelang zusammenarbeitet, Klartext. "Paris ist professionell und auf jeden Fall um einiges umgänglicher. Sie bestellt höchstens eine Flasche Wodka aufs Zimmer und hat sonst kaum Ansprüche. Aber Dita ist eine hocherotische Frau, und eine Diva will ja schließlich verwöhnt werden", scherzt er.

Champagner für Dita
Grund der Aufregung: Teese wird am Dienstag, 2.2. in seinem Szene-Club PACHA auftreten. Und für ihren 24-Stunden-Trip in den Alpen stellt sie hohe Anforderungen an ihren Gastgeber. Nachdem sie samt Managerin und Agenten in Innsbruck landet, wird sie von Aloys in einer Hummer Stretch-Limousine nach Ischgl chauffiert. Im Madlein residiert sie "natürlich in einer Luxus-Suite". Und da darf es auch an der richtigen Verpflegung nicht fehlen. So ließ ihr Management ausrichten: "Am Tisch in der Suite müssen stilles Mineralwasser, Champagner (Veuve Clicquot oder besser), Cointreau, Ginger Ale und Preiselbeersaft bereitstehen."

Kein Skiausflug
Wer hofft, Dita von Teese als sexy Ski-Hasen auf der Piste anzutreffen, wird enttäuscht werden. Einzig dem Spa-Bereich im Hotel wird sie einen langen Besuch abstatten. "Wir haben für Dita alles gebucht, selbstverständlich werden wir dafür sorgen, dass sie sich bei uns wohlfühlt", so Aloys.

Martini-Glas gestrichen
Anschließend folgen Ruhezeit und ein erstklassiges Diner, ehe die Sex-Ikone gegen Mitternacht im PACHA auftreten wird. Berühmt für ihre Erotik-Show im überdimensionalen Martini-Glas, wird es allerdings nicht so feucht-fröhlich, wie gewohnt. Und – leider – etwas zugeknöpft. Ihr legendärer Striptease samt Schaumbad soll in den Alpen ausbleiben. Gut möglich, dass sie sich wegen ihrer Liebe zum feschen Franzosen Count Louis-Marie de Castelbajac, Sohn von Designers Jean-Charles de Castelbajac, doch etwas "braver" gibt. Denn die Familie ihrer um elf Jahre jüngeren Flamme soll, laut Insidern, nicht sonderlich begeistert von dieser heißen Liaison sein. Jetzt tut Dita alles, um dem Clan zu gefallen und sei es, dass sie dafür in Ischgl sogar die Unterwäsche anlässt. Dabei gäbe es ja bekanntlich gerade auf der Alm keine Sünd’ ...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.