McCartney und Mills konnten sich nicht einigen

Rosenkrieg

McCartney und Mills konnten sich nicht einigen

Im Scheidungskampf zwischen dem Ex-Beatle Paul McCartney (65) und seiner Noch-Frau Heather Mills (39) hat es Presseberichten zufolge bei dem Termin vor einem Scheidungsrichter keine Einigung gegeben. "Sie sind immer noch meilenweit voneinander entfernt", zitierte der "Daily Mirror" am Freitag einen Vertrauten.

Streitpunkt Sorgerecht
Angeblich können sich die beiden unter anderem nicht über das Sorgerecht für ihre gemeinsame Tochter Beatrice (3) und die Zahlungen einigen. Es wird erwartet, dass es die teuerste Scheidung in der britischen Geschichte wird und Mills eine Abfertigung von 70 Millionen Pfund (rund 100 Millionen Euro) bekommen könnte. Auch die Klausel, nach der Mills über die Ehejahre schweigen soll, sorge für Ärger, berichtete die "Sun". Am Donnerstag hatten der britische Sänger und das Ex-Model mehr als acht Stunden lang vor einem Scheidungsrichter verhandelt - allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Das Paar hatte sich vor rund eineinhalb Jahren getrennt, der Scheidungskrieg sorgte monatelang für Schlagzeilen und artete zeitweise zur Schlammschlacht aus. Wenn jetzt keine Einigung zustande kommt, muss sich das Paar einem vollen, öffentlichen Gerichtsverfahren stellen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.