GNTM: Dickes Lob für Österreicherin

Julia überzeugt

© ProSieben/Richard Hübner

GNTM: Dickes Lob für Österreicherin

Vor dem ersten richtigen Fotoshooting war Julia richtig nervös: Die 19-Jährige Mühlviertlerin stand noch nie vor einer Profi-Kamera und war sich nicht sicher, ob sie der Aufgabe gewachsen ist. Das erkannte auch Mentor Thomas Hayo und coachte sie vor ihrem Kamera-Debüt. Er forderte sogar die anderen Mädels aus seinem Team auf, Julia zu unterstützen. Er wusste wohl auch nicht so recht, ob Julia das wirklich hinkriegt. 

Shooting-Star

Doch dann die große Überraschung. Die schüchterne Oberösterreicherin kriegte ganz schnell ein tolles Bild hin und beeindruckte Jury-Chefin Heidi Klum sowie Fotograf Max Montgomery. Nach dem Shooting gab es von Heidi sogar ein dickes Lob. Gemeinsam mit Transgender Giuliana hat die Austro-Kandidatin die Aufgabe am besten gemeistert. 

Dass sie am Ende der Show ihre Modelmappe und damit ein Ticket für die nächste Runde in die Hand bekam, war danach keine große Überraschung mehr. 

Vier sind raus

Weniger gut lief es für Christian und Saskia. Die beiden mussten direkt im Anschluss an ihre verpatzten Shootings gehen. Denn diese Staffel ist alles möglich und jedes Mädchen kann jederzeit rausfliegen! Nach dem Lifewalk traf ers zwei weitere Kandidatinnen: Elisa und Victoria. Letztere will nun Rapperin werden. Damit sind noch 24 Möchtegern-Models im Rennen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.