Gina-Lisa fliegt & Strafe für die Promis

Dschungeltag 11

Gina-Lisa fliegt & Strafe für die Promis

Seiten: 12

Schwere Zeiten für die Dschungelcamper: Gina-Lisa Lohfink musste ihre Siebensachen packen – das Publikum wählte sie ab! Doch nicht nur das erregte die Gemüter. Immer noch sorgte Honey mit seiner Prüfungsverweigerung vom Sonntag für Diskussionen und eckt auch sonst mit unverhohlener Freude gerne da und dort an.

Und dann mussten die Promis auch noch ihre Lieblingssachen hergeben.

Dschungel-Strafe

Die Dschungelcamper haben mehrmals gegen alle möglichen Regeln verstoßen. Waren alleine am Klo, haben sich bei den Nominierungen abgesprochen, Zigaretten getauscht… Das wurde geahndet und zwar mit kaltem Entzug: Sie mussten 15 Luxus-Gegenstände abgeben und alle Zigaretten. Acht Promis mit je zwei Gegenständen, nur eine Person durfte einen Gegenstand behalten. Nach zähen Verhandlungen fand Hanka ein unumstößliches Argument: Weil sie ohne ihre Frischhaltedose – quasi ihr sicherer Ort – nicht bleiben wollte (oder konnte), setzte sie sich durch. Das gefiel zwar nicht allen, aber irgendwer musste ja gewinnen. So richtig hart war für einige aber eher der Zigarettenentzug. Nach ein paar Stunden lagen die Nerven blank.

Diashow Tag 11 im Dschungelcamp

Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


1 / 32

Prüfungs-Erfolg

Wenigstens bei der Prüfung lief es diesmal besser: Honey und Marc wurden ins Rennen geschickt und „Unter Strom“ gesetzt: Honey musste ein Känguru-Kostüm anziehen. Am Kopf hatte er ein Gestell. So musste er durch einen Parcours, durfte dabei mit seinem Kopfgestell aber nicht an einem heißen Draht, der über ihm war, ankommen. Marc musste Honey auf einem Stuhl sitzend durch den Parcours dirigieren. Für jede Berührung bekam er einen Stromschlag und Ameisen, Schleim etc. über den Kopf geleert. Die Zwei bewiesen, dass zumindest sie ein ganz gute Team sind: Fünf von acht Sternen waren wirklich keine schlechte Leistung! 

Wer wird Dschungelkönig? Stimmen Sie ab!

Voting Salzburg © oe24

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html

Nächste Seite: Der oe24-Ticker zum Nachlesen!

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.