Lindsay Lohan geht in eine Entzugsklinik Lindsay Lohan geht in eine Entzugsklinik

Vor Haftstrafe

© AP

 

Lindsay Lohan geht in eine Entzugsklinik

Alkoholsünderin Lindsay Lohan hat sich kurz vor Antritt einer Gefängnisstrafe in eine Entzugsanstalt begeben. Wie der Internetdienst "Usmagazine.com" am Donnerstag berichtete, ging die 24 Jahre alte Schauspielerin am Mittwoch in die Luxusklinik Pickford Lofts in West Hollywood.

Lohan war am 6. Juli wegen Verstoßes gegen ihre Bewährungsauflagen zu 90 Tagen Gefängnis und weiteren drei Monaten in einer Suchtklinik verurteilt worden. Sie darf zudem ein Jahr lang keinen Tropfen Alkohol anrühren. Am kommenden Dienstag soll der "Freaky Friday"-Star die Haftstrafe antreten.

Entzug statt Knast
Pickford Lofts ist eine Reha-Anstalt, die von dem Anwalt Robert Shapiro mitgegründet wurde, nachdem sein Sohn 2005 an einer Überdosis Drogen starb. Der 67-jährige Jurist hatte in den 1990er Jahren in dem Mordprozess gegen den Ex-Footballstar O.J. Simpson einen Freispruch erwirkt. Laut "Tmz.com" will Lohan mit Hilfe des Staranwalts erreichen, dass sie ihre Strafe nicht hinter Gitter, sondern in einer Entzugsanstalt absitzen kann. Rechtsexperten sehen dafür allerdings kaum eine Chance.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.