Meryl Streep ist stinksauer auf Julia

Zickenkrieg à la Hollywood

Meryl Streep ist stinksauer auf Julia

Berichten des US-Boulevardblatt „National Enquirer“ zufolge, sollen die Hollywood-Mega-Stars Meryl Streep und Juli Roberts im Clinch liegen. Die dreifache Oscar-Preisträgerin soll stinksauer auf den „Pretty Woman“- Star sein, da sich die 45-Jährige die Schlussszene ihres gemeinsamen Films „Osage County im August“ an sich gerissen haben soll. Eifersüchteleien machen folglich auch an der Spitze Hollywoods nicht Halt.

Julia wollte Schlussszene für sich haben
„Julia möchte jede mögliche Sekunde auf der großen Leinwand zu sehen sein“, verrät ein Insider der Zeitung.
Es war vorgesehen, dass Meryl in der Schlussszene alleine zu sehen ist.Roberts wollte das aber anscheinend nicht akzeptieren und schaffte es, dass sich die Kameras schließlich auf sie fokussierten. „Sobald sie die Möglichkeit sah, bot sie Meryl aus. Sie wollte selber mehrere Szenen am großen Bildschirm haben. Sie versicherte dem Regisseur John Wells (56) zwar, dass sie ihre Kollegin abgöttisch liebt, die Schlussszene mit ihr aber viel zu traurig ist.“ Sie wollte der Mittelpunkt des Endes sein.

Meryl will nie wieder mit ihr drehen
Ob sie es wirklich geschafft hat, Meryl Streep die Szene zu „stehlen“ werden wir wohl erst bei der Premiere des Films, im Januar 2014, erfahren.
Dann kommt der Streifen in unsere Kinos. Die 64-Jährige ist aber angeblich so verärgert, dass sie nie wieder mit Julia Roberts drehen will. Schade eigentlich, die beiden Hollywood-Diven geben au der großen Leinwand garantiert ein echtes „Dream-Team“ ab. 

Diashow Meryl Streep entzückt mit zeitloser Schönheit

Das Alter kann ihrer Ausstrahlung nichts anhaben.

Bei der Europa-Premiere ihres Filmes "Die Eiserne Lady“ über die ehemalige britische Premierministerin Margeret Tatcher in London zeigte Meryl Streep einmal mehr, das wahre Schönheit kein Ablaufdatum kennt.
 
Die Schauspielerin erschien in einem langen, dunkelblauen Kleid und einen übergroßen Mantel. Dabei strahlte sie für ihre Fans und begeisterte mit ihrer natürlichen Eleganz.

Das Alter kann ihrer Ausstrahlung nichts anhaben.

Bei der Europa-Premiere ihres Filmes "Die Eiserne Lady“ über die ehemalige britische Premierministerin Margeret Tatcher in London zeigte Meryl Streep, einmal mehr, das wahre Schönheit kein Ablaufdatum kennt.

Die Schauspielerin erschien in einem langen, dunkelblauen Kleid und einen übergroßen Mantel. Dabei strahlte sie für ihre Fans und begeisterte mit ihrer natürlichen Eleganz.

Das Alter kann ihrer Ausstrahlung nichts anhaben.

Bei der Europa-Premiere ihres Filmes "Die Eiserne Lady“ über die ehemalige britische Premierministerin Margeret Tatcher in London zeigte Meryl Streep einmal mehr, das wahre Schönheit kein Ablaufdatum kennt.

Die Schauspielerin erschien in einem langen, dunkelblauen Kleid und einen übergroßen Mantel. Dabei strahlte sie für ihre Fans und begeisterte mit ihrer natürlichen Eleganz.

Das Alter kann ihrer Ausstrahlung nichts anhaben.

Bei der Europa-Premiere ihres Filmes "Die Eiserne Lady“ über die ehemalige britische Premierministerin Margeret Tatcher in London zeigte Meryl Streep einmal mehr, das wahre Schönheit kein Ablaufdatum kennt.

Die Schauspielerin erschien in einem langen, dunkelblauen Kleid und einen übergroßen Mantel. Dabei strahlte sie für ihre Fans und begeisterte mit ihrer natürlichen Eleganz.

Das Alter kann ihrer Ausstrahlung nichts anhaben.

Bei der Europa-Premiere ihres Filmes "Die Eiserne Lady“ über die ehemalige britische Premierministerin Margeret Tatcher in London zeigte Meryl Streep einmal mehr, das wahre Schönheit kein Ablaufdatum kennt.

Die Schauspielerin erschien in einem langen, dunkelblauen Kleid und einen übergroßen Mantel. Dabei strahlte sie für ihre Fans und begeisterte mit ihrer natürlichen Eleganz.

Das Alter kann ihrer Ausstrahlung nichts anhaben.

Bei der Europa-Premiere ihres Filmes "Die Eiserne Lady“ über die ehemalige britische Premierministerin Margeret Tatcher in London zeigte Meryl Streep einmal mehr, das wahre Schönheit kein Ablaufdatum kennt.
 
Die Schauspielerin erschien in einem langen, dunkelblauen Kleid und einen übergroßen Mantel. Dabei strahlte sie für ihre Fans und begeisterte mit ihrer natürlichen Eleganz.

Das Alter kann ihrer Ausstrahlung nichts anhaben.

Bei der Europa-Premiere ihres Filmes "Die Eiserne Lady“ über die ehemalige britische Premierministerin Margeret Tatcher in London zeigte Meryl Streep einmal mehr, das wahre Schönheit kein Ablaufdatum kennt.
 
Die Schauspielerin erschien in einem langen, dunkelblauen Kleid und einen übergroßen Mantel. Dabei strahlte sie für ihre Fans und begeisterte mit ihrer natürlichen Eleganz.

Das Alter kann ihrer Ausstrahlung nichts anhaben.

Bei der Europa-Premiere ihres Filmes "Die Eiserne Lady“ über die ehemalige britische Premierministerin Margeret Tatcher in London zeigte Meryl Streep, einmal mehr, das wahre Schönheit kein Ablaufdatum kennt.
 
Die Schauspielerin erschien in einem langen, dunkelblauen Kleid und einen übergroßen Mantel. Dabei strahlte sie für ihre Fans und begeisterte mit ihrer natürlichen Eleganz.

Das Alter kann ihrer Ausstrahlung nichts anhaben.

Bei der Europa-Premiere ihres Filmes „Die Eiserne Lady“ über die ehemalige britische Premierministerin Margeret Tatcher in London zeigte Meryl Stree einmal mehr, das wahre Schönheit kein Ablaufdatum kennt.
 
Die Schauspielerin erschien in einem langen, dunkelblauen Kleid und einen übergroßen Mantel. Dabei strahlte sie für ihre Fans und begeisterte mit ihrer natürlichen Eleganz.

Das Alter kann ihrer Ausstrahlung nichts anhaben.

Bei der Europa-Premiere ihres Filmes "Die Eiserne Lady“ über die ehemalige britische Premierministerin Margeret Tatcher in London zeigte Meryl Streep, einmal mehr, das wahre Schönheit kein Ablaufdatum kennt.
 
Die Schauspielerin erschien in einem langen, dunkelblauen Kleid und einen übergroßen Mantel. Dabei strahlte sie für ihre Fans und begeisterte mit ihrer natürlichen Eleganz.

Das Alter kann ihrer Ausstrahlung nichts anhaben.

Bei der Europa-Premiere ihres Filmes "Die Eiserne Lady“ über die ehemalige britische Premierministerin Margeret Tatcher in London zeigte Meryl Streep einmal mehr, das wahre Schönheit kein Ablaufdatum kennt.
 
Die Schauspielerin erschien in einem langen, dunkelblauen Kleid und einen übergroßen Mantel. Dabei strahlte sie für ihre Fans und begeisterte mit ihrer natürlichen Eleganz.

1 / 11

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.