Mila Kunis: So hart war ihre Kindheit

Sie wuchs in Armut auf

Mila Kunis: So hart war ihre Kindheit

Um Geld muss Mila Kunis sich vermutlich nie wieder Sorgen machen. Sie verdient als Schauspielerin Millionen - pro Film! - und ist mit Ashton Kutcher, ebenfalls gut bezahlter Hollywoodstar und geschickter Investor, verheiratet. Den Wert des Geldes kennt Mila aber zu gut. Wie sie der Bild Zeitung jetzt verriet, wuchs sie in bitterer Armut auf. 

Harte Kindheit

"Ich wuchs in der heutigen Ukraine in den 80ern auf. Von der Zeit ähnelte das wohl dem Amerika der 40er-Jahre. Wir waren arm wie Kirchenmäuse", erinnert die 33-Jährige sich. Spielzeug? Kannte sie nicht: "Als Kind habe ich mit den Zigarettenstummeln meines Vaters gespielt. Kein Mensch hat sich darüber damals den Kopf zerbrochen. Aber ich hab's auch überlebt."

Neues Leben

Als Mila sieben Jahre alt war, änderte sich ihr Leben. Die Familie wanderte in die USA aus, nach Hollywood. Sie wurde Schauspielerin, schaffte mit der Kultshow Die wilden Siebziger den Durchbruch und ist heute ein großer Star. Ihre Wurzeln hat sie aber nie vergessen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.