Sinead O'Connor wieder optimistisch

Nach Selbstmord-Versuch

Sinead O'Connor wieder optimistisch

Die Sängerin Sinead O’Conner schockte diese Woche ihre Fans, als sie auf Facebook ihren Selbstmord ankündigte. Sie konnte zwar gerettet werden, doch wirklich beruhigend war diese Nachricht nicht. Nachdem ihre Facebook-Seite kurz nach dem Vorfall gesperrt wurde, gibt sie jetzt wieder ein Lebenszeichen von sich und die Irin gibt sich optimistisch.

Worte des Muts

Seit Freitagabend sieht man auf ihrem Profil anstelle eines Fotos den Satz prangern: „In jeder starken Unabhängigen steckt ein kleines, gebrochenes Mädchen, das lernen musste, sich wieder aufzurichten und sich niemals von jemandem abhängig zu machen.“

qr4r75pq.jpg

 
Emporsteigen wie ein Phoenix aus der AscheZudem schrieb die „Nothing Compares“-Sängerin: „Ich werde emporsteigen, ich werde zurückkehren, der Phoenix aus der Flamme. Ich habe gelernt. Dazu postete sie das Video zu ihrem eigenen Song „Troy“ (z.D.: Troja) aus 1987. Sinead O’Connor gibt sich stark, auch wenn sie immer wieder in den Abgrund gezogen wird, will sie es endlich schaffen.

Und als ob es eine Erinnerung an sie selbst sei, hat sie genau diesen Beitrag ganz oben auf ihrer Seite fixiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.