Almdudler-Boss über Drogen und Suizid

Harter Weg

Almdudler-Boss über Drogen und Suizid

Viele kennen ihn heute als bunten Paradiesvogel, der mit Szene-Clubbings wie Glitzeria für Partystimmung sorgt. Doch Almdudler-Boss Thomas Klein kennt auch dunkle Stunden. Als er 21 Jahre alt war, erschoss sich sein Vater. Der sensible junge Mann musste den Konzern übernehmen. Der Anfang vieler Probleme – und Depressionen.

Erfahrungsbericht
Nach 15 Jahren Therapie hat Klein sein Leben in den Griff bekommen. Jetzt will er anderen helfen und seine Erfahrungen teilen. In seinem neuen Buch Gib nicht auf! erzählt er alles: Über seine Morphinsucht, die ihn vor zehn Jahren ins AKH brachte. Über seine Selbstmordversuche. Und auch über das Outing des dreifachen Familienvaters, homosexuell zu sein.

Autor Claudio Honsal zu ÖSTERREICH: „Nach jeder konkreten Geschichte aus seinem Leben erklärt Klein, was er damals richtig oder falsch gemacht hat. Es geht nicht um einen psychologischen Anspruch – das Buch ist ein Ratgeber, direkt aus dem Leben gegriffen.“

Autor: (bad)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.