Fendrich: Flucht und Flop zum 60er

Reise ins Ungewisse

Fendrich: Flucht und Flop zum 60er

„Ich bin besonnener, aber nicht leiser geworden und von Weisheit habe ich noch nichts gespürt.“ Am 27. Februar ­feiert Rainhard Fendrich seinen 60er und will dazu völlig abtauchen. Statt eine große VIP-Feier mit Gratulanten plant er vielmehr die Flucht. „Ich werde eine Reise machen, von der ich noch selber nicht weiß, wo sie hingehen wird. Ich möchte mir erlauben, für eine gewisse Zeit für niemanden erreichbar zu sein. Auch nicht für meine Familie, deshalb werde ich spontan im Internet eine Last-Minute-Reise aussuchen und mich mit diesem Geschenk selbst überraschen“, erklärt er den ungewöhnlichen Schritt.

Charts-Flop
Gut möglich, dass Fendrichs Flucht auch mit dem Flop der aktuellen CD Auf den zweiten Blick zusammenhängen mag: Der einstige Nummer-eins-Garant schaffte damit nur Platz 5 als Höchstwert und reüssiert aktuell auf dem enttäuschenden 32. Platz.

Gipfel
Trotzdem ist er zum 60er mit dem Leben rundum zufrieden: „Ich habe viel mehr erreicht, als ich es mir vorstellen konnte. Jetzt mit 60 stehe ich auf einem Gipfel und schau herunter, und alles unten liegt im Nebel.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.