Sonderthema:
Darum soll Harry Obamas nicht einladen

Zur Hochzeit mit Meghan

Darum soll Harry Obamas nicht einladen

Es ist kein Geheimnis, dass sich Prinz Harry und Barack Obama gut verstehen. Doch die britische Regierung ist dagegen, dass der ehemalige US-amerikanische Präsident und seine Ex-First-Lady Michelle zur Hochzeit mit Meghan Markle eingeladen werden.

Laut der britischen Zeitung "The Sun" wolle man nämlich den derzeitigen US-Präsidenten, Donald Trump, nicht verärgern, da dies die bereits jetzt angespannte Beziehung zwischen den USA und Großbritannien strapazieren könnte.

Gute Freunde

Spätestens seit den Invictus Games, die im September dieses Jahres in Toronto stattgefunden haben, ist Prinz Harry mit den Obamas gut befreundet. Vor Kurzem traf er sich mit dem ehemaligen Präsidenten zu einem Radio-Interview, das am 27. Dezember ausgestrahlt werden soll.

Harry Obama © Reuters

Man weiß nicht, ob Prinz Harry geplant hat, die Obamas zu seiner Traumhochzeit einzuladen. Sollte dies der Fall sein, ist es leicht möglich, dass er sich dem Wunsch der britischen Regierung nicht beugen wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.