Student begeistert

Heute bei Armin Assinger

Student begeistert "Millionen"-Fans

Spannender kann ein TV-Abend kaum werden: Heute, Montag, wird in der Millionenshow (ORF 2, 20.15 Uhr) endlich wieder die Millionenfrage gestellt. Auf dem heißen Stuhl gegenüber von Moderator Armin Assinger (49) sitzt der sympathische Medizinstudent Mathias Stockinger (27).

millionen_Fragen.png

Er riskiert alles, auch wenn er die Antwort nicht kennt
Einige Male sieht es danach aus, dass sein Wissen und seine Joker versagen. Assinger: „Er hat ein paar Mal riskiert und ich war schon sehr neugierig, wie lange er diese Taktik wird durchziehen können.“

Doch Frechheit siegt. Stockinger schafft es bis zur entscheidenden 15. Frage: „Welches der folgenden vier Tiere gebiert lebendig?. Die Antwort-Möglichkeiten: Grüner Leguan, Alpensalamander, Geburtshelferkröte, Zauneidechse.

Letzter Millionengewinn war vor sieben Jahren
Seit knapp 10 Monaten kam niemand so weit in der beliebten Quiz-Sendung (erst 18-mal wurde insgesamt die Millionenfrage gestellt, sechs Mal gab es auch richtige Antworten).

Seit 18. September 2006 hat keiner die begehrte Million bei Assinger abräumen können. Jetzt deutet alles darauf hin, dass Montagabend ein frischer Millionär aus dem Studio spaziert.

Ganz Haschendorf freut sich heute für Mathias
Eines ist fix: Ganz Haschendorf (NÖ, 226 Einwohner) wird jubeln. Mathias Stockinger ist nun ihr berühmtester Bürger. Der Akademikersohn (Mutter ist Ärztin, Vater Abteilungsvorstand im Agrarwesen) will mit seinem Gewinn unter anderem Filme produzieren.

Assinger: "Er hat mir imponiert"

Im großen Sonntags-Interview sprach Assinger bereits mit ÖSTERREICH über den Gewinner:

  • Über den Kandidaten: Mir hat Mathias echt gewaltig imponiert. Er hat ein paar Mal riskiert und ich war schon sehr neugierig, wie lange er diese Taktik wird durchziehen können. Hie und da war die Sache schon ganz knapp!
  • ... über Stockingers Pläne mit der Million: Er hat viele Pläne. Irgendwelche Filme produzieren zum Beispiel.
  • ... über die Millionenfrage – hätte er sie gewusst? Nein, niemals!
  • ... über seine Beziehung zu Geld: Geld ist existenziell von großer Bedeutung und ohne Geld kann man nicht leben. Aber man darf nicht alles des Geldes wegen machen, sonst wird man bald für Geld alles machen. Ich versuche, meiner Familie ein angenehmes Leben zu ermöglichen.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.